Irrungen und Wirrungen

Der Harz - politisches Territorium zwischen Reichsinteressen und regionaler Provinz

Vortrag mit Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel, TU Braunschweig

Freitag, 23. Februar 2024
im Atrium, Clausthaler Straße 32
Beginn: 19.00 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Bitte melden Sie sich über das unten stehende Formular an!

„Norddeutsches Bergparadies”; in dem „die Bewohner an Dämonen” glaubten; ist heute „eine Tourismusregion”, so lauten aktuelle Schlagzeilen zum Harz. Viel liest man auch vom „Bergbau in der Geschichte” und „Weltkulturerbe Rammelsberg und Wasserwirtschaft”. Lebensraum, Erlebnisraum und Wirtschaftsraum schaffen ein Bild, das umfassend erscheint.

Doch der Harz war über Jahrhunderte hinweg auch ein politischer Raum, in dem Reichspolitik auf eine vielgliedrige Regionalpolitik traf und letztere keineswegs Provinzpolitik bedeutete. Diese Lücke in der Geschichtsvermittlung des Harzes wird der Vortrag aufzeigen und exemplarisch die Herrschaftsstrukturen im Kontext von Reichskompetenz und territorialem Machtzuwachs zwischen Mittelalter und Ende des Alten Reiches informativ und unterhaltsam vermitteln.

Google Form

Inhalte von Google Form werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Form weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Sollte Sie Schwierigkeiten mit dem Anmeldeformular haben, senden Sie bitte eine E-Mail mit den entsprechenden Angaben an [email protected] oder wenden Sie sich telefonisch an die Gemeinde unter 05327 58166.